Verbotene Liebe (VL) - Marienhof - Fan-Magazin

Verbotene Liebe ist eine deutsche Seifenoper, die vom 2. Januar 1995 bis zum 26. Juni 2015 im Vorabendprogramm des Ersten ausgestrahlt wurde.

„Verbotene Liebe“ ist die dienstälteste tägliche Seifenoper der ARD und erhält ihren Titel durch die anfängliche Liebesbeziehung zwischen Jan Brandner und Julia von Anstetten, die zunächst nichts davon ahnen, dass sie Zwillinge sind. Diese Problematik von Liebesbeziehungen meist junger Charaktere, die auf aufgrund gesellschaftlicher Normen und Konventionen eigentlich nicht sein dürften, taucht seitdem immer wieder in den Geschichten auf, zum Beispiel in Form von Homosexualität oder Ehebruch.

Marienhof war eine täglich im Vorabendprogramm des Ersten Deutschen Fernsehens gesendete Seifenoper, deren Ausstrahlung am 1. Oktober 1992 begann und schließlich am 15. Juni 2011 endete. Sie wurde von der Bavaria Fernsehproduktion GmbH in Grünwald-Geiselgasteig bei München produziert, die Handlung selbst spielte in Köln.

Die Serie spielt, wie der Titel schon sagt im Marienhof (Köln). Hier geht es wie in den meisten Soaps hauptsächlich um das mitteinander, mit Liebe und Lügen. Man trifft sich im „Wilden Mann“ bei den Maldinis zum Essen, bei Fechner im „M+P“ zum einkaufen, im Erich-Kästner-Gymnasium, im bei Carlos im „Cafe Latte“, im „Foxi“ zum tanzen oder in einem der anderen Läden in der Galerie im Marienhof.